Herrscher der Ozeane

Die Piraten beherrschen die Weltmeere, die Royal Navy versucht sie alle auf zu halten ... ob es gelingt liegt an euch. Entscheidet euch für eine Seite und kämpft ...
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Impressionen

Nach unten 
AutorNachricht
Daliá

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 334
Alter : 29
Anmeldedatum : 05.06.08

BeitragThema: Impressionen   Sa Jun 28, 2008 10:05 pm

So ist zwar keine richtige Geschichte aber hier passt es hin.
Hab für ne Freundin ne Beschreibung von nem prunkvollen Garten und einem Prunkvollen Palast (innen) gemacht:



Der Garten

Wenn ihr den Garten betritt findet ihr unter euch einen wundervollen Weg der sich wie ein Labyrinth durch den ganzen Garten bewegt, er besteht aus kleinen Mosaiken, mit weißen, gelben und ocerfarbenen Steinchen die Kunstvoll viele äqyotische Hiroglypfen darstellen.
Die Steine sind alle glattpoliert und Spiegeln die Sonne wieder, diese Lichtreflexe bilden an den Säulen die den Garten umzäunen kleine Bilder.
An diesen Säulen die in einem warmen Terracotta gehalten sind schlängeln sich wie kleine Schlangen lustvoll Efau und andere Grünranken hinunter.
Manche von Ihnen haben wundervolle exotische Blüten in Lila- und Rottönen. Rund um die blüten flattern Kolibries und Schmetterlinge welche die Fabrenpracht umsomehr vergrößern.
Wenn ihr den Weg folgt seht ihr öfter kleine Teiche in denen eine Pyramiede steht aus dessen spitze ein kleiner Quell Wasser steigt und langsam die Vier gleichen Wände hinunter in den Teich sinkt.
Der Teich ist mit gelbrötlcihen Steinen umrandet die sich in Form und Farbnuance nicht ein einziges mal gleichen und dennoch dem Betrachter ein Gefühl von Stimmigkeit übermittelt.
An den Weggabelugen stehen Sträucher duftender Rosen, der Duft ist so stark, dass man ein leicht benehbelt ist wenn man an Ihnen vorbei schreitet, allerdings fühlt es sich nicht unangenehm an.
Die Rosen tragen satte Gelbtöne.
Allgemein wirkt der Garten durch die vielen gelben Farben sehr Sonnig.
In der Mitte des Gartens ist ein rieser Springbrunnen angeordnet, die Mitte bildet eine Frau mit einer Vase welche gekippt wird, aus dieser plätschert das Wasser in das riesige Becken.
Auch das Becken ist mit Mosiken ausgestattet allerdings mit blauen, welche das Wasser in einer leicht türkisen Farbe wiederspiegeln lässt.
In diesem Wasser schwimmen ein paar Wunderschöne weiße und rote Schleierfische.
Wenn man sich genauer umschaut sieht man ein paar schöne Bäume die an Olivenbäume errinern, sie haben dünne Stämme und wenig Blätter, in diesen sitzen wunderbare, farbprächtige Paradiesvögel die die Umgebung in ihren Gesang einhüllen.
An den zuvorbeschrieben Teichen befinden sich aus Mamorblöcken kunstvoll gemeißelte Bänke, welche so weich geschliffen und pliert wurden, dass sie an die wundervolle weiche Haut eines Säuglings errinern.
Wenn man auf diesen Bänken sitzt und den Blick nach Oben richtet sieht man das die Säulen die alle miteinander verbunden sind in ihren Verbindungsstücken weitere Ornamente haben.
Schaut man genauer hin sieht man immer wieder auf dem dunkelgrünen Gras kleine bunte Blümchen, von der Größe eines Gänseblümchens die in den verschiedensten Farben schillern.
Die Teiche die in einem Zickzack angeordent sind und alle paar Meter einen auf der einen Seite und einen auf der anderen Seite bereitstellen, werden in den lücken von Statuen abgelöst.
Die weiblichen werden sanft von roten Rosen umrangt, die Männlichen von einer kleinen Ranke Efeu. Man erkennt deutlich das dieses gewollt ist, denn man sieht den gepflegten Wuchs.



Das Palastinnere

Der Weg führt irgendwann zu einer steinernden Treppe, welche so breit wie der Garten selbst anfängt und irgendwann 5 m schmal wird.
Die große doppelte Flügeltüre aus purem Gold, schimmert in der Sonne und du siehst wenn du genau hinschaust einen kleinen Dunst flimmern.
Du betrittst die Türe und folgst einem langen Gang der in einem Kreisrunden Raum endet.
Viele Treppen schlängeln sich an ionischen Säulen Himmelwärts und enden in den Vierhimmelsrichtungen.
Nur eine führt weiter stätig gerade aus.
Die Wände erscheinen als wären sie auch aus puren Gold, vielleicht sind sie es auch.
Doch wenn du näher trittst sieht du es ist kostares Holz so verarbeitet das es nur ausschaut wie das gelbe Metal.

Folgst du der Treppe nach Norden kommst du in einen Turm der wohl für Wissenschaftler eingerichtet wurde.
Kleine Geräte summen und surren auf den Tischen Kristalle funkeln im Tageslicht, und in dem ein oder anderen Erlmayerkolben blubbert etwas vor sich hin.

Folgst du der Treppe nach Osten kommst du in einen Turm der für das Leibliche Wohl zu gute Scheint.
Oben sind die Speißeräume wunderschön geschmückt.
Die Stühle sind aus wertvollem Mahagoni-Holz geschnitzt und die Tische erscheine so zierlich das sie unter größerer Last zusammenbrechen zu drohen.
Doch wenn du deine Hand dadrauf legst weißt du das der Schein trügt.
Der Boden besteht aus feinsten Parkett.
Auf den Tischen stehen große Schalen aus bäulichem Glas in denen du kostbare exotische Früchte wiederfindest, ihr Duft scheint im Raum zu stehen.
Ebenso wie von den Blumen die Zwischen den riesigen Wandbehängen ehemaliger Herrscher an der Wand stehen.
Die Wassen sind ungefähr Kindshoch, Orchideen schlängeln sich die bläulichen Glastäbe hoch.
Die Wandbehänge sind mit dünnen Garn bestickt, ein großer Künstler muss dies sein Werk nennen.
Wenn man der inneren Tumtreppe nach unten folgt kommt man in die Küche, hier riecht es wunderbar nach einheimischen Speißen.
Wenn man noch weiter runtergeht findet man die Speißekammern vor.

Wenn du der Treppe nach Süden folgst siehst du Aufenthaltsräume, vielleicht auch Besprechungszimmer.
Die böden in diesen Räumen bestehen aus hellen Fliesen mit bunten Teppichen.
Auf viereckigen Palteaus die so groß sind das vier Personen gemütlich halb liegend Platzfinden, sind wunderbare weiße Decken und Kissen.
Ein Baldachin aus weißer Seide schlängelt sich über den Himmel des Plateaus.
Die Plateaus sind Kreisförmig angeordnet und in der mitte befindet sich ein viermals so großes.
In einer Ebene darunter befindet sich ein Raum mit kleinen Tischen auf denen Wasserofeifen stehen, bunte orientalische Kissen sind dort.
Der Raum riecht nach Fruchttabak.
Die Fenster sind ebenso wie in der Ebene (Stockwerk) darüber aus Holzgittern damit die Mittagssonne nicht zuviel blendet.
Und in gleicher folge erstrecken mehrer Ebenen schönster Aufenthaltsräume, die immer etwas farbiges, wohlbefindenes Hüten.
Ganz unten jedoch verschlossen für andere nicht einsehbar befindet sich die Waffenkammer.

Wenn du der Treppe nach Westen folgst kommst du in die Privaten Räume.
Einzelne Schlafzimmer folgen Ebene für Ebene
Oben sind die für die Gäste.
Die Betten sind wunderbare Himmelbetten aus roter Seide.
An beiden seiten steht eine Fackel.
Der Kronleuchter ist aus Elfenbein geschnitzt und es befinden sich viele kleine Kristalle daran.
Der Frisiertisch ist aus Ebenholz, in ihm befinden sich geschnitzte Schnörkel.
Der Boden besteht aus dunkelen Fließen mit einem hellen Ornament.
Die Teppiche an den Betten sind ebenfalls rot wie die Betten.
Unter den Gästen befinden sich die Bewohner des Schloßes, wie der Schreiber, der Hauptman etc.
Ihre Zimmer sind weniger Prachtvoll doch immernoch schön.
Kerzenständer stehen auf den Nachttischen, auch sie haben Himmelbetten jedoch aus leichter Baumwolle.
An den Wänden sieht man Bilder der Familie.
Ganz unten befinden sich die Zofen, Diener, Köche und Stallburschen.
Auch deren Räumlichkeiten sind schön und angenehm jedoch wieder weniger Prachtvoll.
Sie besitzen Himmelbetten aus weißer Baumwolle.
Öllampen auf den Nachttischen, und schöne Möbel, jedoch ohne Schnitzerein.

Folgt man der Treppe gerade aus im NordWesten kommt man zum Trohnsaal.
Ein hoher Saal dessen Decke wie ein gewaltiger Himmel wirkt.
Die decke ist bemalt mit dem Sternenhimmel, jedes einzelene Firmament detailgetreu geschildert.
Lange blaue Teppiche fließen leich gewellt herunter und verbergen so die scharfen Kannten der Wände.
An jeder Säule steht ein gewaltiger Kerzenständer.
In der Mitte der Trohn aus purem Gold mit roten schweren Samt bezogen.
An jeder seite zwei kleinere aus silber.
An der Wand dahinter ein riesiges auf die Wand gemaltes Bildnis, von einer Frau und einem Mann.
Der Raum wirkt ruhig und machtvoll wie eine Kirche.
Aus den Fenstern oben an den Wänden scheint das Licht leicht durch die Blauen vorhänge und hüllt den Raum in ein angenehmes Licht.
Neben dem Thron und den kleineren, stehen große weiße Vasen, die wunderschön in blau bemalt war.
In ihnen stehen wunderschöne große blaue Blumen die an Kornblumen errinern.
Der Thron steht auf einer kleine Erhebung, zu diesem führt ein roter Teppich.
An den seitlichen Wänden sind kleine Nieschen in welchen man das ein oder andere findet. Prachtvolle Rüstungen, verzierte alte Holztruhen oder Statuen aus dunkelen Mamor.

(c) Daliá
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jane
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 26
Anmeldedatum : 01.06.08

BeitragThema: Re: Impressionen   Sa Jun 28, 2008 10:11 pm

Huhu =)

Ich kenne diesen Text bereits aus einem anderen Forum und muss sagen, er ist sehr toll. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie es dort aussieht. Allerdings mag ich deine ganze Absätze darin nicht so sehr.

Ich nehme den Text vorerst nicht ganz auseinander, ich habe leider nicht genug Zeit, vielleicht ein andermal, aber ich finde es ist toll beschrieben, so dass man einen sehr guten Eindruck bekommt von der Umgebung.

Liebe Grüße, jane I love you
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pirates.userboard.net
Daliá

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 334
Alter : 29
Anmeldedatum : 05.06.08

BeitragThema: Re: Impressionen   Sa Jun 28, 2008 10:21 pm

DIe Absätze kommen daher, dass ich es als erstes in einem Skype Fenster für ne Freundin geschrieben habe ^^
Und dann stumpf kopiert, weil ich es doch gelungen fand xD

Über die Absätze habe ich mir dann keine gedanken mehr gemacht Suspect
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jane
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 26
Anmeldedatum : 01.06.08

BeitragThema: Re: Impressionen   Sa Jun 28, 2008 11:41 pm

Ach so, aber die Beschreibungen sind sehr toll =)
Großes Lob Exclamation
Und soo schlimm ist das nicht, wird dadurch nur leicht unübersichtlich, wie bereits gesagt.

Falls du mal nichts zu tun hast kannst du mir eine genaue Beschreibung eines Luxusapartments machen =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pirates.userboard.net
Daliá

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 334
Alter : 29
Anmeldedatum : 05.06.08

BeitragThema: Re: Impressionen   So Jun 29, 2008 12:24 am

ähm jiar könnte ich aber nicht mehr heute ok? morgen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Impressionen   

Nach oben Nach unten
 
Impressionen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herrscher der Ozeane :: Off-Topic :: Von euch ...-
Gehe zu: